Warum das «Datacenter Thurgau»?

Nah und sicher: In Frauenfeld steht das erste Datacenter im Thurgau für Unternehmen. Es ist optimal an den öffentlichen Verkehr und die Autobahn A7 angebunden und in rund 30 Minuten von St.Gallen, Zürich und Schaffhausen erreichbar. Das «Datacenter Thurgau» bietet maximalen Schutz vor technischen und elementaren Risiken wie Stromausfall, Erdbeben, Hochwasser und Feuer. Es ist so konzipiert, dass die Server mit minimalen geplanten Ausfallzeiten arbeiten können. Sämtliche für den Betrieb nötigen Infrastrukturteile sind redundant vorhanden. Eine biometrische Zugangskontrolle sowie eine Vereinzelungsanlage ermöglichen einen kontrollierten Zugang ins Datacenter.

 

Sicher

  • Arealumzäunung mit automatischer Torschliessanlage
  • Vereinzelungsanlage beim Zutritt mit biometrischer Überprüfung
  • Einbruchmeldeanlage
  • Videoüberwachung
  • Brandfrüherkennung mit automatischer Gaslöschanlage (Brandschutzzonen)
  • Überwachte Warenschleuse

Zuverlässig

  • Verfügbarkeit von 99,982 %, entspricht Tier-3-Level
  • Stromversorgung über zwei unabhängige Strompfade
  • Redundante Internetanbindung/Connectivity über das Glasfasernetz der EKT und weiterer Anbieter
  • Permanent überwachte und geregelte Raumtemperatur
  • Netzersatzanlage (Diesel-Generatoren) mit einer 48-Stunden-Autonomiezeit
  • USV-System (Batterie)
  • 24/7-Service (Pikett)

Nachhaltig

  • Zukunftslösung für Unternehmen
  • Betrieb mit 100% Schweizer Naturstrom
  • Regenwassernutzung für adiabatisches Kühlsystem
  • Photovoltaikanlagen für Stromproduktion
  • Stromtankstelle für Elektrofahrzeuge

Nah

  • Zentral im Wirtschaftsraum Thurgau gelegen
  • Optimale Anbindung an den öffentlichen Verkehr und an die Autobahn A7

 

1+

Teilen Sie diesen Beitrag

Dieser Beitrag gefällt mir

1+